Spanien steht auf der Liste der beliebten Urlaubsländer weiterhin ganz weit oben. Doch wie leicht oder schwer ist es, dort als Veganer zu reisen?

Wie in vielen anderen Ländern auch, entwickelt sich die vegane Szene am schnellsten in Großstädten. Was liegt daher näher, als Spaniens Hauptstadt Madrid unter die vegane Lupe zu nehmen?

Diana kennt Madrid wie ihre Westentasche. Welche Tipps sie hat und was sie selbst mit dem Thema “Vegan in Spanien” verbindet, das erfährst du jetzt von ihr selbst.

Vegan reisen in Spanien – ein Ausflug nach Madrid

Vegan reisen in Spanien - Tipps für Madrid

“Hallo! Ich bin Diana, Gründerin von Madrid Vegan Tours & Travel.

Ich bin seit 9 Jahren Veganer und habe es bei meinen eigenen Reisen vermisst, mehr vegane Dienstleistungen, Aktivitäten und Erfahrungen geboten zu bekommen. Ich hätte gerne vegane Einheimische getroffen und lokales Essen probiert, nicht das Touristenangebot. 

Nach einer Weile habe ich mich entschieden, das erste vegane Tourangebot in Madrid zu gründen, um Gästen alles zu bieten, was ich so sehr vermisst habe: großartiges lokales Essen und die Verbindung zu einheimischen Veganern.

Spanien hat veganen Reisenden so viel zu bieten, dass ich es einfach machen musste Ich hatte das Gefühl, dass meine Zeit gekommen war, all mein Wissen über Madrid und unsere Gastronomie an alle weiterzugeben, die mehr darüber erfahren wollten.

Ich bin seit vielen Jahren ein lokaler Guide, habe Geschichte und Tourismusmanagement studiert und fühlte mich bereit, der Welt mein veganes Talent anzubieten!

Du findest mein Angebot auf meiner Webseite, bei Facebook und Instagram.”

u

Diana, welche Empfehlungen hast du für vegane Reisende, die Spanien besuchen? Fällt es dir leicht, in Spanien vegan zu leben?

Diana: Ich empfehle euch, das vegane spanisches Essen zu genießen! Unsere Küche ist lecker und gesund, deshalb wurde Spanien letztes Jahr zum gesündesten Land der Welt gewählt!

In den Städten gibt es viele vegane und vegetarische Restaurants, und die Zahl der veganen Restaurants wächst jedes Jahr rasant. In großen Städten kannst du also unser Essen genießen und mehr über unsere Kultur und Geschichte erfahren.

Ländliche Gebiete können etwas kniffliger sein, aber mit ein paar Ratschlägen kannst du auch da die Schönheit der spanischen Landschaften genießen.

Alles, was du wissen musst, ist, wie du veganes Essen bestellt, zum Beispiel Parrillada de Verduras, Gazpacho, Pimientos del Piquillo, Setas a la Plancha …und einige andere Gerichte, die sehr einfach zu “veganisieren” sind, wie Salmorejo Sin Jamón Ni Huevo, Pisto Sin Huevo usw.

Nur ein paar Tricks und du wirst Meister des spanischen Essens sein! Meine Empfehlungen zur Bestellung von veganem Essen findest du in meinem Blog.”

u

Wo kann man gut veganes Essen kaufen und welche veganen Produkte kannst du empfehlen?

Diana: “Lebensmittel- und Obstläden! Die gibt es überall in Spanien und unsere Früchte, Hülsenfrüchte und Gemüse sind hier frisch und lecker. Es gibt auch viele vegane Läden in den Städten, zum Beispiel liebe ich Planeta Vegano in Madrid, den ersten veganen Laden – ein himmlischer Ort in Madrid!”

Vegan Reisen in Spanien - Leckere vegane Tapas

u

Welche spanischen Gerichte sind vegan? Und welches ist dein Favorit, den ein Besucher probieren sollte?

Diana: “Abgesehen von den oben genannten, liebe ich Oliven (eine typische nationale Tapa in jeder Bar), Paella mit Gemüse, Espárragos und Trigueros (spanischer Spargel), Tomatensalat, Patatas Bravas (natürlich aus Madrid) und panierte Auberginen mit córdobatypischem Zuckerrohrhonig, einen Versuch wert!

Ich liebe Landareak und Pizzi & Dixie Restaurants in Madrid. Außerdem bin ich ein großer Fan von Mad Mad Vegan auf dem Markt von San Ildefonso (bester veganer Calamari aller Zeiten) und Freedom Cakes für die besten Kuchen im amerikanischen Stil in der Stadt.”

Tipp: Reisewörterbuch Deutsch - Spanisch

Hier findest du unser veganes Reisewörterbuch Deutsch-Spanisch mit 45 praktischen Wörtern und Phrasen rund ums vegane Reisen & Schlemmen in Spanien!
u

Bitte erzähle unseren Lesern doch etwas mehr über Madrid. Was gibt es zu sehen oder zu tun, das sie nicht verpassen sollten?

Diana: “Madrid ist wirklich einer der interessantesten Orte in Spanien. Die Hauptstadt, eine große kosmopolitische Stadt, in der alte Traditionen noch sehr lebendig sind. Man kann nicht wirklich sagen, dass man Spanien kennt, wenn man nicht einige Tage in Madrid verbracht hat.

Verpassen solltest du nicht nicht “Cañas und Tapas“. Dabei besuchst du mehrere Bars an einem Abend und bestellst Cañas (das kleine regionale Glas Bier) und Tapas (die kleinen Portionen köstlicher typischer Gerichte zum Teilen). Bei Cañas und Tapas kannst du ganz unterschiedliche Speisen probieren und an nur einem Tag mehr über unsere Gastronomie erfahren.

Vegan Reisen in Spanien - vegane Tapas in Madrid

Ich habe die besten veganen Tapas in Madrid ausgewählt und biete eine Tour an, um die verborgenen Schätze von Malasaña zu entdecken. Dieses Viertel, in dem niemals geschlafen wird, ist das angesagteste Viertel Madrids. Meine Gäste sagen, dass dies eine lebensverändernde Erfahrung für das Essen ist und die tiefere Art zu verstehen, wie es ist, ein Madrileño zu sein.

Mein Lieblingsplatz im Stadtzentrum von Madrid ist die Plaza de la Villa, mehr als dreihundert Jahre alt, ein erstaunliches Stück Geschichte, ganz in der Nähe der Puerta del Sol.

Verpassen solltest du auch nicht das Prado-Museum und wirf ebenfalls einen Blick in das Museo de Bellas Artes de San Fernando, ein völlig unbekanntes Kunstzentrum im Herzen der Stadt – nur für Schatzsucher.

Wenn du die Kathedrale von Almudena besuchst, lass dir auf keinen Fall die Krypta entgehen, die neoromanisch interessanteste Gegend der Kathedrale. Besuche auch die Kirche San Francisco el Grande und spüre das atemberaubende Gefühl, die größte Kuppel Madrids über deinem Kopf zu haben.

Dann ist da noch Kirche Los Jerónimos, eine der ältesten und schönsten Kirchen Madrids und ganz in der Nähe des Prado-Museums.

Die besten Viertel, in denen überwiegend echte Madrilenen (die Einheimischen Madrids) leben, sind Lavapies, La Latina, Malasaña und Chamberi – das ist das wahre Madrid.

Außer in Malasaña solltest du Tapas und Cañas in der Ponzano-Straße und in der Menendez Pelayo-Straße vor dem Retiro-Park probieren.”

Vegan reisen in Spanien - Tipps für Madrid

Das hübsche Dorf Mogarraz ist 250 km von Madrid entfernt.

u

Was liebst du an Spanien am meisten? Warum sollte jemand das Land besuchen?

Diana: “Spanien ist wunderschön! Eine Region, die es in Südeuropa zu entdecken gilt, eine Mischung aus Kulturen und einem unglaublich reichen Erbe, aber der attraktivste Punkt Spaniens sind die Menschen.

Wir sind offen für Ausländer und Einheimische, wir unterhalten uns gerne und teilen wichtige Momente mit Freunden, aber auch mit Fremden. Wir sind darauf ausgerichtet, unser Glück und unsere Feiern mit jedem zu teilen, der in unserer Nähe ist. Diese Merkmale ermöglichen dir, einen vollständigen Einblick in in die Kultur zu erhalten, anstatt “nur eine Reise”.

u

Was möchten du unseren Lesern sonst noch mit auf den Weg geben?

Diana: “Ich möchte einen Gedanken mit euch teilen. Spanien ist wahrscheinlich eines der traditionsreichsten Länder in Europa. Es fällt einem leicht, in seine reiche Geschichte einzutauchen. Diese solltest du nutzen, um die Kultur zu entdecken, die sich über viele Jahrhunderte entwickelt hat.

Begnüge dich nicht mit den bekannten Aktivitäten. Spanien ist viel mehr als Playa und Sangria.

Vegan reisen in Spanien - Tipps für Madrid

Die Suche nach verlorenen Stränden, traditionellen ländlichen Gebieten und faszinierenden Städten liegt ganz in deiner Hand.

Es sollte ein ‘Muss’ sein, echte kulturelle Erlebnisse zu finden und Einheimische zu treffen.”

Liebe Diana, wir danken dir sehr für diese ausführliche Informationen, bei der deine Begeisterung für Madrid und Spanien deutlich zu spüren ist.

Wissenswertes zu Madrid

Zahlen und Fakten
In der spanischen Hauptstadt leben ca. 3.223.300 Menschen. Das Stadtgebiet ist in 21 Bezirke unterteilt, in denen es wiederum verschiedene Stadtteile gibt. Die Bewohner Madrids werden als Madrilenen oder Madrider bezeichnet. Durch Madrid verläuft der Fluss Manzanares. In der direkten Umgebung der Stadt liegt die BIergkette Sierra de Guadarrama mit zahlreichen Möglichkeiten zum Klettern und Wandern.
Sehenswertes und Aktivitäten
Madrid bietet dir eine riesige Auswahl an kulturellen Aktivitäten. Es gibt zahlreiche Museen, Plätze oder Kirchen, die du  besichtigen kannst. Wenn du es lieber sportlich angehen magst, findest du dazu in der direkte Umgebung viele Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel klettern oder bouldern, aber auch im angrenzenden Nationalpark der Sierra de Guadarrama wandern gehen. Selbstverständlich solltest du dir bei einem Besuch Madrids auch eine vegane Tapas-Tour gönnen!
Beste Reisezeit
Bei Spanien denken viele unweigerlich an Sonne pur. Doch Madrid liegt auf knapp 600 Metern Höhe. Dadurch ist es dort vor allem im Winter deutlich kühler als zum Beispiel an der Küste. Im Januar und Februar kannst du in Madrid durchaus ganz schön frieren, im Sommer hingegen ins Schwitzen kommen. Wie in vielen anderen südeuropäischen Ländern auch, eignen sich daher das Frühjahr und der Herbst am besten für einen Städtetrip.
Nützliche Webseiten

Empfohlene Touren in und um Madrid

Neben Dianas Vegan Tapas Food Tour in Madrid gibt es noch viele weitere Touren zum Erkunden der Stadt und Umgebung:

Buchtipps für Madrid

Lonely Planet Reiseführer Madrid

Lonely Planet Reiseführer Madrid

Baedeker SMART Reiseführer Madrid

Baedeker SMART Reiseführer Madrid

POLYGLOTT on tour Reiseführer Madrid

POLYGLOTT on tour Reiseführer Madrid

Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks (mit * gekennzeichnet). Wenn du darüber etwas kaufst oder buchst, verdienen wir ein wenig an qualifizierten Käufen. Diese Links unterstützen das Projekt Vegan auf Reisen. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.

Vegan in Griechenland - Tipps für Athen

Send this to a friend

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close