„Wo liegt denn Katalonien?“ Das ist eine typische Frage, wenn es um diese Region im Nordosten Spaniens geht. Ihre Hauptstadt Barcelona kennt hingegen jeder, zumindest vom Hören. Und auch die Costa Brava ist den meisten ein Begriff.

Doch Katalonien hat weitaus mehr als seine berühmte Stadt und zahlreiche Strände zu bieten. Nur wenige Kilometer im Landesinneren erwartet dich unberührte Natur pur!

Was du dir bei einem Besuch unbedingt anschauen solltest und wie es sich in Katalonien als Veganer lebt, das erfährst du jetzt von Kati.

Vegan reisen in Spanien - Tipps zu Katalonien

Vegan reisen in Spanien – Katis Tipps zu Katalonien

Liebe Kati, stell dich doch bitte kurz vor. Wer bist du und was machst du?

Kati: „Hallo! Ich lebe seit knapp 10 Jahren in meiner Wahlheimat Barcelona. Seit sieben Jahren lebe ich vegan und genauso lange unterrichte ich auch Yoga.

Ursprünglich habe ich Tourismus studiert. Mein Wunsch war es einmal, eine Agentur für nachhaltigen Tourismus in Lateinamerika aufzubauen, wo ich auch mehrere Jahre gelebt habe.

Jetzt habe ich gemerkt, dass alles, was ich bisher getan habe, mich genau dazu geführt hat, was ich jetzt mit so viel Leidenschaft mache und deshalb auch mit anderen teilen möchte: Bewusstes Reisen und Auszeiten mit Yoga & Meditation, veganem Essen und all den wunderbaren Tools der persönlichen Entwicklung, die ich in den letzten Jahren gelernt und selbst intensiv praktiziert habe.

Wir möchten mit den Retreats tiefgreifende Veränderungen ermöglichen und Raum schaffen, mit uns selbst wieder in Kontakt zu treten – so wichtig und notwendig zu diesen Zeiten, in denen wir zu sehr im Kopf und zu wenig im Herzen leben.“

Mehr über Kati: Webseite • Facebook • Instagram

Vegan reisen in Spanien - Tipps zu Katalonien
u

Welche Empfehlungen hast du für vegan Reisende in Bezug auf Spanien, speziell Katalonien? Wo kann man dort gut vegane Produkte kaufen und welche gibt es recht einfach im Supermarkt zu kaufen?

Kati: In den letzten Jahren hat sich in Katalonien viel getan bezüglich Veganismus. Ich finde Barcelona steht hier z.B. Berlin in nichts nach.

Die Auswahl an vegetarischen und sogar rein veganen Restaurants wächst immer weiter. Es gibt Bio-Läden mit einem recht großen, veganen Sortiment und sogar einen 100% veganen Supermarkt (Ecocentre).

Selbst die großen Supermarkt-Ketten bieten schon vegane Fertigprodukte wie z.B. Burger, Hummus, Soja-Yoghurt, Kartoffelomelett etc. an. Außerhalb von Barcelona und in den kleinen Städten sieht es natürlich noch etwas anders aus.

p

Tipp: Reisewörterbuch Deutsch-Spanisch-Katalanisch

Hier findest du unser veganes Reisewörterbuch Deutsch-Spanisch-Katalanisch mit über 45 praktischen Wörtern & Sätzen in beiden Sprachen, inklusive praktischer Zeigebilder!
Vegan reisen in Spanien – Barcelona
Die Markthalle „Mercat de la Boqueria“ in Barcelona
u

Hast du einen Restaurant-Tipp für Veganer? Gibt es in Katalonien typische Gerichte, die von sich aus vegan sind?

Kati: Ja, die gibt es zum Glück.

  • Pimientos del Padrón” – das sind kleine, frittierte grüne Paprikaschoten (Achtung – jede 6. bis 8. kann scharf sein), die findet man in jeder Tapas-Bar.
  • Pa amb Tomaquet” ist geröstetes Brot, das mit Tomaten, Knoblauch und Olivenöl eingerieben wird. Es ist simpel aber sehr lecker.
  • In ganz wenigen Restaurants findet man noch “Patatas Bravas” mit original veganer Soße.
    Patatas Bravas sind frittierte Kartoffelschnitze mit einer scharfen Soße aus Öl, Knoblauch, scharfem Paprikagewürz und Tomaten. Das Originalrezept der Soße ist eigentlich vegan, heute wird die Soße leider in den meisten Restaurants mit Mayonnaise zubereitet.
  • Sehr lecker und erfrischend auch “Gazpacho” – kalte Tomatensuppe.

Mein Tipp: Frag den Kellner mit deinem besten Lächeln, ob der Koch auch eine vegane Paella zaubern könnte. Meistens funktioniert das.

Meine Restaurant-Tipps für Barcelona:

  • Mein absolutes Lieblingsrestaurant ist Veg World India (Indisches Restaurant, vegetarisch, 90% VEGAN).
  • Teresa Carles und Flex & Kale sind zwei elegante Restaurants der gleichen Kette, die eine sehr originelle Speisekarte haben und mitunter auch einige typisch katalanische Speisen veganisiert haben (Schwarzer Reis, Fideua, etc.).
  • Dolce Pizza y los Veganos für die beste vegane Pizza und den leckersten Tiramisú
  • Im Väcka findet man den besten, veganen Burger der Stadt.
Vegan reisen in Spanien - Tipps zu Katalonien
u

Wie leicht oder schwer findest du es, vegan in in Katalonien zu leben?

Kati: In den traditionell mediterranen Restaurants ist es tatsächlich schwierig, etwas Veganes zu finden außer Salat und Bravas. Selbst der “bocadillo vegetal” (“pflanzliches” Sandwich) wird mit Thunfisch serviert. 

Jedoch ist das Angebot in Supermärkten immer größer und während in Deutschland in den meisten Cafés als Alternative laktosefreie Kuhmilch angeboten wird, findet man hier in Katalonien in eigentlich jedem Café pflanzliche Milch. Oft hat man sogar die Auswahl zwischen Soja- und Hafermilch.

Im Endeffekt ist es eh so wie alles – eine Gewohnheits- und Einstellungssache. Ich fokussiere mich auf das Positive und die Entwicklung in den letzten Jahren.

Als ich vor 7 Jahren vegan wurde, war es noch viel schwieriger – es freut mich unheimlich zu sehen, wie sehr das Bewusstsein für Tierrechte und auch Umweltschutz hier immer weiter wächst. Katalonien ist dabei um Lichtjahre weiter als der Rest Spaniens.

u

Bitte erzähle unseren Lesern ein kleines bisschen über die Gegend, in der du lebst. Welchen Ausflugstipp hast du? Was ist besonders sehenswert? Gibt es eine schöne Veranstaltung, die man sich nicht entgehen lassen sollte?

Kati: Ich lebe im Naturpark “Collserola” etwas außerhalb von Barcelona. Hier habe ich mein Zuhause gefunden. Man lebt wie in einem kleinen Dorf mit netten Nachbarn, die sich gegenseitig helfen und untereinander noch (Himalaya)Salz, (Rohr)Zucker und (Mandel)Milch 🙂 leihen.

Ich haben den Wald direkt vor der Tür und Wildschweine laufen hier ganz normal durch die Straßen. Mit der S-Bahn bin ich in nur 15 Minuten im Zentrum.

Tipps und schöne Ausflugsziele gibt es viele: Montserrat ist ein Kloster-Berg mit bizarr geformten Felsen und einer ganz speziellen Energie. Für einen Ausflug ans Meer würde ich euch die Strände zwischen Tossa del Mar und Sant Feliu de Guixols ans Herz legen. Hier gibt es kleine Buchten mit türkisfarbenem Wasser und wenigen Touristen.

Wer Natur & Wald liebt, dem empfehle ich die Regionen “Montseny” und  “La Garrotxa” – nördlich von Barcelona. Im Montseny findet man die höchsten Bäume Kataloniens, wunderschöne Flüsse und uralte Wälder. In La Garrotxa kann man Vulkanlandschaften, Wälder und Wasserfälle entdecken. An diesen beiden Orten organisieren wir auch die Retreats.

Spezielle Veranstaltungen ist die La Mercè” – das Stadtfest Barcelonas, das Ende September gefeiert wird. Dann gibt es überall in der Stadt Musik, besondere Shows und Konzerte, unter anderem kann man dann auch die beeindruckenden Castellers -menschlichen Türme bestaunen.

Vegan reisen in Spanien – Montserrat
Das Kloster Montserrat in der Nähe von Barcelona
u

Was gefällt dir am besten am Leben in Katalonien? Warum sollte man sich diesen Teil Spaniens unbedingt anschauen?

Kati: Ich liebe Barcelona, weil sie eine so weltoffene und multikulturelle Stadt ist. Es gibt so viele kulturelle Angebote und man kann hier viele Dinge vereinen: Stadt & Kultur, Strand & Natur.

Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm. Die Umgebung hat alles: Berge, Wald & Meer. Im Sommer kann man schwimmen, wandern, Wassersport machen und im Winter Ski fahren.

u

Wie läuft ein Retreat bei euch ab? Was können sich Interessierte genau darunter vorstellen? Was erwartet sie?

Kati: Die Retreats sind in der Natur & den Elementen inspiriert und so aufgebaut, dass wir über die Bausteine Yoga – Meditation – Atemtechniken jeden Tag mit einem der 5 Elemente arbeiten. Am dritten Tag kultivieren wir Stille und fasten.

Mir war es besonders wichtig, die Stille in die Retreats zu integrieren, weil wir in einer so schnelllebigen Zeit leben und praktisch den ganzen Tag durch äußere Reize überstimuliert werden. Durch den Kontakt mit der Natur, das bewusste Alleinsein und Nichtreden und die plötzlich fehlenden Außenreize schaffen wir wieder Klarheit und verbinden uns mit dem Fühlen, den Sinnen und unserer wahren Natur.

Die letzten zwei Tage arbeiten wir intensiv mit der Musik und dem Klang. All das sind Techniken und Tools, in die ich selbst in meiner persönlichen Suche & Erfahrung der letzten Jahre vertieft habe und weiß, wie kraftvoll und transformativ sie sind.

Wenn wir nicht fasten, werden wir übrigens sehr sehr lecker vegan essen. Darauf legen wir sehr großen Wert bei der Auswahl der Retreat-Orte.

Vegan reisen in Spanien – Tipps zu Katalonien
u

Was möchtest du unseren Lesern gerne noch mit auf den Weg geben?

Kati: Auf keinen Fall einen “bocadillo vegetal” bestellen.. 🙂

Und mal im Ernst, mein Motto auf Reisen, im Yoga als auch im Leben ist, dass Glück der Weg ist und nicht das Ziel. Ziele zu setzen finde ich wichtig. Trotzdem ist es wichtig, flexibel zu bleiben.

Das Leben ist kontinuierliche Veränderung und oftmals gilt es Hindernisse zu überwinden, die meist eine Chance sind persönlich zu wachsen. Dabei ist wichtig, auch diesen Teil des Weges zu genießen.

Vegan reisen in Spanien – Barcelona

Wissenswertes zu Katalonien

Zahlen und Fakten

In Katalonien leben ungefähr 7.600.000 Menschen. Es grenzt im Norden an Frankreich und die Pyrenäen, im Süden an die Region Valencia und im Westen an Aragonien. Katalonien bietet dir eine faszinierende Mischung aus lebhaftem Treiben wie in Barcelona, aber auch ruhigeren Kleinstädten mit einem sehr authentischen Charakter.

Du findest hier viele mittelalterliche Dörfer, in denen du dich in eine andere Welt versetzt fühlst. Aber auch die Natur ist umwerfend. Von hohen Bergen mit Almwiesen über Vulkanlandschaften, riesigen Wäldern bis hin zu wunderschönen Buchten gibt es hier wirklich alles.

Hinweis: In Katalonien wird neben Spanisch auch Katalanisch gesprochen. Die Katalanen fühlen sich mit ihrer Kultur und ihrer Sprache sehr eng verbunden. Wenn du dir die Mühe machst, ein paar Brocken zu lernen, öffnet dir das vielerorts die Türe zu den Herzen der Menschen.

Sehenswertes und Aktivitäten
Natur

In Katalonien gibt es 18 verschiedene Naturparks, zum Beispiel MontsenyMontserratAigüestortes y Estany de Sant Maurici oder Cap de Creus.

Alle haben einen vollkommen unterschiedlichen Charakter und stehen sich an Schönheit in nichts nach. Wandern, biken oder Wassersport sind nur ein paar der unzähligen Aktivitäten, denen du dort nachgehen kannst.

Hinweis: Auch als Hundebesitzer bieten sich dir in Katalonien viele Möglichkeiten. Das Reisen mit Hund ist dort wirklich unkompliziert.

Kultur

Die Sagrada Familia zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Dicht gefolgt wird sie vom Park Güell, der von Antoni Gaudí erbaut wurde.

La Mercé, das Stadtfest Barcelonas

Sehenswürdigkeiten

Das Museum des berühmten spanischen Künstlers Salvador Dalí in Figueres.

Das Kloster Montserrat, das inmitten einer faszinierenden Felslandschaft liegt. Nur wenige Meter entfernt befindet sich die ebenfalls sehenswerte TropfsteinhöhleCoves de Salnitre“.

Einkaufsmöglichkeiten in Barcelona
OBBIO Supermercat Ecològic 

Bio Space – ökologischer Supermarkt

Ecocentre – 100% veganer Supermarkt

Hier findest du eine Übersicht über Wochenmärkte, die in Barcelona stattfinden.

Beste Reisezeit
Eine wirklich beste Reisezeit für Katalonien zu nennen, ist schwer, denn diese hängt davon ab, was du machen möchtest. Für einen Städtebesuch, aber auch zum Wandern oder für andere sportliche Aktivitäten bieten sich das Frühjahr und der Herbst an.

Möchtest du dich am Strand erholen, sind natürlich die Sommermonate von ca. Mitte Juni bis Mitte September geeignet. In dieser Zeit kann es an den Küsten jedoch sehr voll sein, denn im August haben die Spanien ebenfalls Urlaub.

Da es in Katalonien auch Skigebiete sowie viele Optionen zum Klettern gibt, eignen sich auch die kühleren bzw. die Wintermonate für einen Urlaub.

Nützliche Links

 

Empfohlene Touren in Katalonien

Buchtipps für Katalonien

Vis-à-Vis Reiseführer Barcelona & Katalonien
Vis-à-Vis Reiseführer Barcelona & Katalonien

Katalonien Reiseführer Michael Müller Verlag

Katalonien Reiseführer Michael Müller Verlag

Wanderungen Katalonien 

OUTDOOR Regional: Wanderungen Katalonien

Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks (mit * gekennzeichnet). Wenn du darüber etwas kaufst oder buchst, verdienen wir ein wenig an qualifizierten Käufen. Diese Links unterstützen das Projekt Vegan auf Reisen. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.

Send this to a friend